Das Schleudertrauma

Das Peitschen-Schlag-Trauma der Halswirbelsäule

Das Schleudertrauma ist Folge eines Unfalls, bei dem die Halswirbelsäule, ihre Muskeln, Sehnen und Bänder stark überdehnt werden.

Schleudertrauma

Die Symptome eines Schleudertraumas sind:

  • Kopfschmerz / Migräne 
  • Nackenschmerz
  • Schluckstörungen
  • Schwindel
  • Benommenheit
  • Brennende oder stechende Schmerzen im Okzipitalbereich (Hinterhauptbereich)
  • Hör- und Sehstörungen, Ohrgeräuche
  • Einschränkungen des Gesichtsfeldes
  • Wahrnehmungsstörungen, Aufmerksamkeitsstörungen, Desorientierung
  • Erschöpfungszustände
  • Schlafstörungen
  • Schwächegefühl
  • Schmerzen und/oder Missempfindungen in Gesicht und Armen
  • Gangunsicherheiten
  • Muskelfunktionsstörungen
  • Krämpfe(Spasmen)

Symptome eines Schleudertraumas

„…Übelkeit oder Schwindelgefühle können die Folge einer Verletzung von Nervenrezeptoren sein, wie sie beim Schleudertrauma auftreten. Chiropraktik war in der Lage 90,2 % der Symptome nach durchschnittlich 18 Behandlungen vollständig zu beseitigen….“

(Fitz Ritson. D: Assessment of cervicogenic vertigo. JMPT 1991, 193 S.)