Direkt zum Inhalt

Die nervale und muskuläre Verbindung

Man kann es fast nicht glauben, aber die Zeichnung verdeutlicht es anschaulich: Es gibt nervale und muskuläre Verbindungen zwischen dem Beckengürtel und Lendenwirbelkörpern zu einigen Knochenanteilen des Schädels und der Halswirbelsäule. Dabei handelt es sich um „paarige“ und vor allem »wechselwirksame« Strukturen.

Reziproke Skelett-Strukturen

 

Das bedeutet zum Beispiel: Störungen im HWS-Bereich (Halswirbelsäule) können Symptome im LWS-Anteil (Lendenwirbelsäule) verursachen und umgekehrt.

Beispiel: Der verschobene 3. Halswirbelkörper (3. HWK) verursacht eine Störung (ein Schmerzsymptom) im 3. Lendenwirbelkörper und umgekehrt.

Konsequenz: Nackenbeschwerden können auch durch eine Fehlstellung von Wirbelkörpern im unteren Rücken verursacht sein.

Die Sacro-Occipital-Technik (SOT) nutzt mit ihrer sanften Lagerungstechnik diese Verbindungen aus. Der Patient wird nach einer speziellen Methode auf sogenannten „Blöcken“ gelagert. Alleine durch das Eigengewicht des Patienten und seiner Atembewegung wird der entsprechende Wirbelkörper wieder in seine normale Position gebracht und der, nach dem oben stehenden Schema, betroffene korrespondierende Wirbel positiv beeinflusst.

Ein ausgeklügeltes Vorgehen, das für den Patienten vollkommen schmerzfrei ist.

Kopfschmerzen aus dem Becken ...

Hätten Sie gedacht, dass zum Beispiel ein Problem aus dem Becken, einen Schläfenkopfschmerz im Bereich des Schläfenbeines verursachen kann? Wenn man sich die Zeichnung anschaut, kann man diese Zusammenhänge besser begreifen.

Das ist noch nicht alles, es geht noch weiter...

Kopf- und Nackenschmerzen wegen Kieferfehlstellung?

Eine Kiefer-Fehlstellung kann Ursache für chronische Rückenschmerzen sein. Dieses Problem wird sehr oft übersehen, verkannt oder einfach ignoriert. Um dies besser zu verstehen, muss man sich das komplizierte System des Kieferngelenkes anschauen.

TMG heißt „Temporo-Mandibular-Gelenk“ oder schlicht Kiefergelenk. Innerhalb der SOT-Behandlungsmethode wird diesem Gelenksystem große Bedeutung zuerkannt.

Nicht der Chiropraktiker alleine ist gefragt, sondern auch ein aufgeschlossener Zahnarzt, der erst einmal eine Gebisskorrektur vornimmt, um gewissermaßen das Fundament zu korrigieren. Dann kann ich als Chiropraktiker weiterhelfen.