DruckversionPDF-VersionSeite empfehlen

Rückenschmerzen in der Schwangerschaft?

Liebe Schwangere und Hebammen!

In der Zeit der Schwangerschaft erfahren Sie eine Vielzahl von Veränderungen. Die körperlichen Veränderungen der Schwangerschaft fordern dem Körper ein hohes Maß an Anpassung ab. Die zunehmenden Gewichtsverhältnisse und Gewichtsbelastungen wirken auf die Wirbelsäule, der Körper ist um Ausgleich bemüht. Gelingt dies nicht, überfordern die Anpassungen den Körper der Schwangeren. Die Folgen sind häufig Schmerzen:

Rücken-, Nacken-, Kopf- und Gelenkschmerzen.

In meiner Praxis wähle ich den Weg natürlicher, den Körper wenig belastender Therapien. Indem ich sanfte Formen der Chiropraktik und Osteopathie anwende, leiste ich nachhaltige Hilfe und führe eine Entlastung der beanspruchten Körperpartien herbei. Auf Schmerzmittel, deren Einnahme während der Schwangerschaft möglichst vermieden werden sollte, kann durch meine Behandlung meist verzichtet werden. Mit Hilfe meines Spezialtisches bin ich in der Lage, Sie bzw. die von Ihnen begleiteten Schwangeren vom ersten Tag der Schwangerschaft bis zur Endbindung therapeutisch zu begleiten und einer entspannten Schwangerschaft Vorschub zu leisten. Dabei wirkt sich die Behandlung auch positiv auf die bevorstehende Geburt aus.

So kann meine Arbeit Komplikationen unter der Geburt vorbeugen, beispielsweise kann durch eine Beckenkorrektur das Lösen der Gebärmutterbänder bewirkt werden, sodass sich das Kind im Becken für die Geburt bestmöglichst positionieren kann und der Geburtsvorgang erleichtert wird. Auch nach der Geburt können Mutter und Neugeborenes sanfte chiropraktische und osteopathische Behandlungen benötigen. Bei der Geburt muss sich das  Kind durch den Geburtskanal der Mutter „zwängen“. Die Geburt kann unterschiedliche nachgeburtliche Folgen haben. Beispielsweise einen Schiefhals des Kindes, die mit einer individuellen, natürlichen Behandlung leicht zu beheben sind.